E- und F-Jugend

Die aktuellen Trainingszeiten der E-Jugend:

Montags:
17:00-18:30Uhr
Sporthalle Wildganssteig (Wildganssteig 12)

Freitags:
17:30-19:30Uhr
Sporthalle Wildganssteig (Wildganssteig 12)

Die aktuellen Trainingszeiten der F Jugend:

Dienstags:
16:30-18:00Uhr
Sporthalle Wildganssteig (Wildganssteig 12)

Freitags:
16.00 -17:30Uhr
Sporthalle Wildganssteig (Wildganssteig 12)

 




Die mE2 blickt auf die vergangene Saison zurück

Der Rückblick
Die Rückrunde der E-Jugend wurde am 17.03.18 mit dem sechsten und letzten Spieltag beendet.

Wenn man seine Gedanken an den Beginn der Saison schweifen lässt und die Truppe betrachtet und mit der aktuellen Mannschaft vergleicht, kann man mehr als nur eine Sache feststellen. Zunächst wird die spielerische Entwicklung deutlich. Jeder Einzelne hat gemerkt, dass wenn man sich im Training anstrengt und wenigstens manchmal den Traineranweisungen folgt (z.B. unten zu werfen), die Aktionen auch belohnt werden. Das Spielverständis wird immer besser und das Spiel basiert nicht mehr nur noch auf Einzelaktionen. Damit kommen wir auch schon zum zweiten Punkt. Man kann sagen , dass es keine Truppe mehr ist. Die Spieler sind zu einem Team verschmolzen und treten auch als ein solches auf. Es kommt Handball spielen, vor allem im 6vs6 System, Schritt für Schritt immer näher.

Wir haben bei den Spieltagen viel gesehen, erlebt und gelernt. Sehr viele schöne Zusammenspiele, Tore und Paraden haben wir gesehen und bejubeln können. Gelernt haben wir, dass es in erster Linie auf die Willenskraft, das Durchhaltevermögen, die Leidenschaft und die Schnelligkeit der Spieler ankommt. Durch diese Eigenschaften werden auch größere und stärkere Spieler in die Knie gezwungen bis sie sich freiwillig auswechseln lassen und der nächste Spieler auf den Platz tritt mit den Worten “Och nö, nicht gegen den, den möchte ich nicht decken müssen…“. Wir haben gelernt, dass wenn man als Team das Spiel spielt, man entweder glorreich gemeinsam gewinnt oder gemeinsam verliert. Nach Niederlagen wird baut man sich gemeinsam auf, hebt den Kopf und bespricht was man beim nächsten Spiel besser machen kann. Desweiteren haben wir gelernt, dass ein Team-TimeOut manchmal spielentscheidend sein kann, auch wenn dadurch zunächst ein eigenes Tor nicht zählt, da das Kampfgericht nicht schnell genug ist. Wir mussten trotzdem immer mal wieder schmerzlich feststellen, dass es nicht immer zum Sieg reicht – auch Niederlagen gehören zum Sport – und dementsprechend muss weiter trainiert werden.

Wir werden weiter trainieren um noch schneller zu werden, noch präziser zu passen und zu fangen, den Ball noch einmal mehr im Netz des Gegners zu versenken.

Zusammenfassung, Anschließende Worte, Dank

Das Potenzial der Spieler ist groß und wir als Trainer haben es uns zur Aufgabe gesetzt das Potenzial immer weiter aus den Kindern rauszukitzeln und hervorzubringen. Gleichzeitig soll der Spaßfaktor natürlich weiterhin an erster Stelle stehen. Wir freuen uns jetzt schon auf das kommende Jahr und die kommende Saison.

Ich möchte hier einmal kurz die Gelegenheit nutzen und all den 2009er Spielern zu danken. Spieltag für Spieltag haben sie bei uns ausgeholfen und die Mannschaft wunderbar ergänzt. Durch diese Unterstützung hatten wir immer genügend Spieler und manches Spiel hätten wir ohne euch verloren. Jetzt, wo die Saison vorbei ist, kann man auch offiziell sagen: “Herzlich Willkommen in der E-Jugend!”, das gilt natürlich auch für alle anderen 2009er, die bisher noch nicht im E-Jugend Bereich gespielt haben.

Abschließend wünschen wir noch Lasse eine erfolgreiche Zukunft in der D-Jugend; als einziger 07er der E2 muss er uns leider verlassen. Er wird nun sein Können in der D-Jugend unter Beweis stellen. Desweiteren bedankt sich die Mannschaft ganz herzlich bei allen Eltern und Mitwirkenden. Ohne deren Unterstützung wäre ein reibungsloser Verlauf nicht möglich gewesen wäre.

 

Hiermit gilt die Saison 2017/18 offiziell als beendet. Wir freuen uns auf die Saison 2018/19 mit neuen Spielern und erneut zwei mE Mannschaften. Die Vorbereitung beginnt jetzt.

Hendrik und Daniel

 




 

Bye bye F-Jugend

Aller Anfang macht Laune!

So, oder so ähnlich kann man diese tolle Zeit bei den kleinsten der Kleinen zusammenfassen. Denn eines ist sicher. Niemals wieder werden in solch kurzer Zeit, mit einer solchen Leichtigkeit, solch fantastische Fortschritte gemacht. Aber nun ist es leider soweit. Die 2009er sagen bye bye…

Ein großer Dank geht an Ute. Die sich voller Hingabe den teilweise 3-jährigen annimmt und animiert einen Ball in die Hand zu nehmen und mal etwas Neues zu versuchen.

Sobald sie merkt, dass sich das Highlight eines Spielers vom „Mattenklatschen“ hin zum Abschlussspiel verschiebt, trennt sich Ute und schickt den Spieler auf die andere Seite. Zu Achims „großen“ Jungs. Oh man, sahen die groß aus! Was musste zum Teil Überzeugungsarbeit geleistet werden! Aber einmal die weichen Knie überwunden und einmal den neuen Mitspielern gezeigt: „Hey! Der fängt den Ball und bringt ihn auch wieder zurück!“. Und schon war auch dieser Schritt getan.

Und dann endlich. Das erste mal das Trikot überstreifen. Was ein Gefühl! Man wird automatisch 10% schneller und 10% ballsicherer.

Anekdote aus den ersten Spielen:
Trainer ruft: „Decken!“ … und die Hälfte der Spieler bleibt stehen und schaut nach oben zur Decke… unvergesslich!

Aber diese Missverständnisse konnten natürlich ebenfalls schnell aus der Welt geschaffen werden. Und so wurden nach und nach immer packendere Partien bestritten. Die Stimmung schwebte mehr und mehr auch auf die Tribünen über. Und erste „Erzfeinde“ wurden auserkoren.

Seit dem letzten Ostern waren die 2009er dann plötzlich die großen. Und sie hatten bereits soviel gelernt, dass es für die stärkste Spielklasse in Berlin reichte. Die Mannschaften waren vom HVB gut zugeteilt und so wurden gleichermaßen packende Siege wie auch bittere Niederlagen eingefahren.

Aber nun geht es weiter. Die E-Jugend ruft. Ein Vorteil: Die Jungs trainieren schon seit einem Jahr gemeinsam und kennen sich. Wir können uns alle weiterhin auf tollen Handball freuen.

Schlusswort: Kinderhandball ist faszinierend. An alle Trainer dort draußen. Probiert es aus, es wird euch fesseln…

Sportliche Grüße
Daniel

Teilen